Converse Schuhe - Chucks, Chucks, Chucks

Benno 10. April 2009

Nein, der Kenner weiß, dass es sich nicht um Murmeltiere handelt, die gerade Kopfstand üben, wenn von Converse Chucks die Rede ist.

Zwar haben beide Teile des Namens englische Bedeutungen (converse: umgekehrt, entgegengesetzt; chuck: Murmeltier, Liebling), jedoch sind diese nicht die Ursprünge. Converse stammt vom Begründer der Converse Rubber Shoe Company Marquis M. Converse. Und Chucks leitet sich vom Namen des Basketballprofis Chuck Taylor ab, dem der Converse All Star gewidmet wurde. Der 1917 als Basketballschuh zum ersten Mal verkaufte originalschwarze All Star hat einen langen Weg hinter sich. Natürlich hat sich die Converse Company nicht auf Basketballschuhe beschränkt, da auch Angel- und Laufschuhe groß im Kommen waren. Sogar eine Damenschuhlinie war in Produktion, musste dann aber während des 2. Weltkriegs zu Gunsten von Fliegerschuhen eingestellt werden. Welch grausamer Akt gegenüber der Damenwelt!

Zu Werbezwecken wurden über die Jahre immer mehr Basketballprofis für das Converse Sales-Team unter Vertrag genommen. Von Grady Lewis über Joe Dean und Julius – Dr.J. – Erving bis hin zu Earvin „Magic“ Johnson.

In den 80ern passierte dann so einiges bei Converse: Jetzt unter dem Namen Converse Inc. wagte man sich an die Börse, Converse war der offizielle Lieferant bei den olympischen Spielen 1984 und das Sortiment wurde ausgeweitet, unter anderem durch den noch heute bekannten Weapon mit der Kampagne „Choose your weapon“.

Schon 1998 hatte die Originalkollektion des All Star ihr Revival im Retro-Design und wenn ich so einen Blick auf diverse vorüberschreitenden Füße werfe oder auch in mein Schuhregal, ist offensichtlich, dass der All Star ein richtiger Überlebenskünstler ist. Auch durch den Aufkauf durch Nike im Jahr 2003 hat sich am Stil der Kollektion glücklicherweise nichts geändert.

Im Chucks-Onlineshop kann man so gut wie jedes Modell in jeder erdenklichen Farbe bestellen oder aber, für die Individualisten unter uns sehr interessant, mit „design your own“ direkt beim Hersteller selbst kreativ werden. Mal ganz abgesehen von dem riesigen Spaßfaktor dabei, hat man als Ergebnis ein einzigartiges und durch Schriftzug personalisiertes Paar Schuhe mit dem man Basketball spielen kann oder es, als kleines Kunstwerk betrachtend, an die Decke hängen oder was man eben sonst gern mit seinen Schuhen macht machen kann.

Wer an den ursprünglichen Rockstar- und Basketballschuhen, die den Sprung zum Modeaccessoire geschafft haben, interessiert ist, kann natürlich den fantastischen Converse Onlineshop durchforsten oder einfach einen Abstecher in das ein oder andere Schuhgeschäft in der Nähe machen ;-)

Weiterführende Links:

Achtung: Die Domain des Onlineshops converse.seidl-schuhshop.de hat sich auf converse-chucks-schuhe.de geändert! Bitte Favouriten und Links aktualisieren ;-) Im neuen Chucks Onlineshop kann so noch besser auf Converse-Kunden eingegangen werden.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben